Kauf-nix-Tag

Hauptsache, viel? Hautsache, neu? Hauptsache, teuer? - Schenken geht auch anders, man muss nur mal drüber nachdenken. Hauptsache, viel? Hautsache, neu? Hauptsache, teuer? - Schenken geht auch anders, man muss nur mal drüber nachdenken.
© FotoHiero / pixelio.de

Geöffnete Geschäfte bis 22.00 oder 24.00 Uhr, verkaufsoffene Adventssonntage, Weihnachtsmärkte, Sonderverkaufsflächen vor Shopping-Centern: Gerade in der Adventszeit wird in Deutschland gekauft wie verrückt.

Auch in diesem Jahr haben die Deutschen viel Lust zu kaufen - so erwartet es zumindest der Verband der Händler. Er sagt für das Weihnachtsgeschäft 2015 ein weiteres Mal steigende Umsätze voraus. Das heißt, es wird vermutlich mehr gekauft als 2014, 2013, 2012, 2011... .

Damit das nicht automatisch immer so weiterläuft, gibt es seit etlichen Jahren den "Kauf-Nix-Tag" in Deutschland und in vielen anderen Ländern Europas und in den USA. Dieser Tag ist am Samstag (28.11.) und soll eine kleine Auszeit vom Shopping-Wahn bringen.

Da der "Kauf-Nix-Tag" nicht sehr bekannt ist, wird er keine große Wirkung haben. Trotzdem finden "Kauf-nix"-Anhänger den Tag wichtig - weil er Menschen zum Nachdenken bringen kann und sie dann eher mal gebraucht statt neu kaufen, leihen, tauschen oder selbermachen.

Richtig die Leute nicht immer mehr kaufen

Richtig

ich kapiere nicht warum man so etwas macht ohne es den Leuten zu sagen(über Internet oder die Zeitung)das bringt dan doch fast gar nichts

Erik

DruckenVerschickenPDF