Messi wieder Welt-Fußballer des Jahres

Suárez, Neymar und Messi sind die Helden der Fans des FC Barcelona Suárez, Neymar und Messi sind die Helden der Fans des FC Barcelona
© Ferran Cornellà; Wikipedia; CC BY-SA 4.0

Lionel Messi ist zum Welt-Fußballer des Jahres gekürt worden. Er nahm die Trophäe (einen goldenen Fußball) zum fünften Mal entgegen. In den letzten beiden Jahren war Cristiano Ronaldo mit dem Ehrentitel ausgezeichnet worden, davor viermal hintereinander Lionel Messi.

Dass diese beiden Fußballer zu den besten der Welt gehören, bezweifelt niemand. Allerdings gibt es immer mehr Stimmen, die die Wahl ungerecht finden. Schließlich sind Messi und Ronaldo in ihren Clubs deshalb so gut, weil alle anderen für sie spielen.

Der FC Barcelona hat sein ganzes Spiel auf Messi abgestellt, sagen die Kritiker. Alle rennen und ackern, während Messi auf die Pässe warten kann und sich weniger anstrengen muss. Bei Real Madrid hat Ronaldo ähnliche Bedingungen. Wenn die ausgezeichneten Fußballer in ihren Nationalmannschaften spielen, sind sie deshalb längst nicht so überragend wie in ihren Clubs.

Deshalb hoffen viele Fußballfans, dass auch einmal andere Spieler eine Chance bekommen. Es müssen auch nicht immer Stürmer sein. Jerome Boateng wird zum Beispiel in diesem Zusammenhang genannt.

NNNEEIIIIN!!!

Messi!

Finde ich garnicht den wenn andere auch eine chace hätten wie du sagst wüden die gewinnen.Ich bin nicht Messi fan .Nur die Warheit

Ich finde auch, dass andere Fußballer eine Chance bekommen sollten. Das Ganze sieht schon sehr abgesprochen aus. Aber am allerschlimmsten ist doch wohl,dass die anderen sehr guten Fußballer langsam demotiviert werden sich anzustrengen, um diesen Titel einmal zu gewinnen.

DruckenVerschickenPDF