NOlympia in Hamburg

Keine große Begeisterung für die Olympischen Spiele! Keine große Begeisterung für die Olympischen Spiele!
© txmx2; flickr.com; CC BY-NC-ND/2.0

Hamburg wird sich nicht für die Olympischen Spiele 2024 bewerben. Eine Mehrzahl der Einwohner der Stadt ist dagegen. Das hat eine Volksbefragung gestern ergeben. 51,6 Prozent der abgegebenen Stimmen sagten "Nein", 48, 4 Prozent waren für eine Bewerbung.

Damit sind alle Vorarbeiten und Planungen vergebens gewesen. Auch das Geld für die Werbekampagnen ist verloren. Einige Politiker der Stadt und die Sportfunktionäre sind enttäuscht, weil die Hamburger die Spiele nicht wollen. Warum das so ist, darüber kann nun spekuliert werden.

Wahrscheinlich haben vielen die Kosten eines solchen Großereignisses Angst gemacht. In den vergangenen Jahren sind die Olympischen Spiel grundsätzlich sehr viel teurer geworden als geplant. Selbst bei den jetzigen geplanten Kosten war nicht klar, wer sie übernehmen soll.

Außerdem ist das Vertrauen der Bevölkerung in alle Organisationen, die mit Sport zu tun haben, zur Zeit nicht besonders gut. Überall gibt es Vorwürfe von Korruption oder Steuerhinterziehungen. Das wirft kein gutes Licht auf die Verantwortlichen. Deshalb vertrauen ihnen viele Menschen wohl nicht mehr.

Ich komme zwar nicht aus Hamburg, finde es aber trotzdem gut, dass sie sich nicht beworben haben. Das kostet ja alles Geld und ich finde das sollte man lieber in andere Sachen investieren.

DruckenVerschickenPDF