Stress mit der Türkei

Werbung für einen Besuch Erdogans in Düsseldorf, 2011 Werbung für einen Besuch Erdogans in Düsseldorf, 2011
© Von pfatter from Deutschland - Poster of ErdoganUploaded by Randam, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15010707

Die deutsche Regierung hat schon seit einiger Zeit Stress mit der türkischen Regierung. Bisher haben die Politiker versucht, mit viel Reden die Beziehungen wieder ins Lot zu bringen. Aber jetzt ist ihre Geduld vorbei. Außenminister Gabriel hat den türkischen Botschafter ins Ministerium kommen lassen und ihm mitgeteilt: Schluss jetzt!

Seit Anfang April sitzt ein deutscher Journalist in der Türkei im Gefängnis. Er wird beschuldigt, ein Terrorist zu sein. Bis jetzt gibt es aber noch keine Anklage. Vor wenigen Tagen wurde ein weiterer Deutscher festgenommen. Er hatte in der Türkei ein Seminar geleitet. Auch er ist den Behörden dort verdächtig, Terrorist zu sein.

In Deutschland geht man davon aus, dass die Verhafteten eine Art Geiseln sind. Die Türkei würde sie frei lassen, wenn Deutschland einige hohe Militärs in die Türkei zurückschickt. Diese Männer hatten in Deutschland Asyl bekommen, nachdem sie sich wegen des Putsches im vergangenen Jahr und der größeren Machtfülle des Präsidenten Reyyip Erdogan bedroht fühlten.

Inzwischen warnt die Bundesregierung, bei Reisen in die Türkei vorsichtig zu sein und sich vorsichtshalber bei Antritt der Reise bei der deutschen Botschaft registrieren zu lassen. Solche Warnungen gibt es sonst nur für Länder, in denen (Bürger)Krieg herrscht oder die von Terrorbanden bedroht sind.