11.520 Blatt Papier gegen Papierverschwendung

Altpapierberge warten aufs Recycling Altpapierberge warten aufs Recycling
© Joujou; Pixelio.de

Am Gymnasium in Kirchseeon in Bayern haben die Abiturienten sich einen besonderen Abistreich ausgedacht: Sie haben ihre ganze Schule mit Papier zugeklebt. Damit wollten sie darauf hinweisen, wie viel Papier in der Schule verschwendet wird.

Die Abiturienten haben nachgerechnet, wie viele Arbeitsblätter in der Oberstufe an sie ausgeteilt worden sind. Es waren 11.520 Blatt Papier. Aufeinandergelegt ergäbe das einen Stapel, der 13 Meter hoch wäre.

Die gleiche Menge an Papier befestigten die Abiturienten nun an der Fassade des Schulgebäudes. Mit dieser Aktion wollen sie erreichen, dass in Zukunft mehr digital gearbeitet wird.

Die Schule will nämlich den Titel "Klimaschule 2017" bekommen. Dazu muss aber zum Beispiel der Papierverbrauch deutlich eingeschränkt werden. Denn zur Herstellung von Papier werden Bäume gefällt, was für das Klima nicht gut ist.

die wollen doch ncht behaupten dass ihre tollen arbeitsblätter papierverschwendung wären.

Ich finde das blod